. .

*Des Lompamenschle

Von Martin Schleker. Frei nach "Der Herr aus der Provinz" von Jean Baptiste Molière.

Julia und Ernst haben ineinander die Liebe ihres Lebens gefunden. Das ist aber nicht im Interesse von Julias Vater, einstmals wohlhabender Gutsbesitzer, der einen reichen Schwiegersohn braucht, um sich vor dem Ruin zu retten. Dass der Herr von Purpurmack ein rechter Lackaffe ist, eitel und eingebildet, und seine Tochter ihn partout nicht will, ist ihm egal.
Also denken Julia, Ernst und ihre Clique sich eine Intrige aus, die es in sich hat. Freund Sobriano erschleicht sich mit vielen Bücklingen und Schmeicheleien das Vertrauen des vornehmen Herrn und quartiert ihn beim Dorf-Arzt ein. Der „behandelt“ den vermeintlich „Geisteskranken“ gegen ein erkleckliches Honorar mit unsinnigen Therapien und bringt ihn gehörig durcheinander. Von da ab führt Sobriano ihn am Bändel von einem Schlamassel ins andere. Herr von Purpurmack weiß nicht mehr, wie ihm geschieht, tauchen doch plötzlich zwei Ehefrauen auf, die Alimente fordern, sogar den Galgen.
Nein, so einen Schwiegersohn will der Herr Goronter auf keinen Fall, doch plötzlich scheint seine Tochter an diesem Hallodri Gefallen zu finden. Um ihre Ehre zu retten, muss er Julia kurzerhand mit Ernst verheiraten, und so kann die Liebesheirat doch noch stattfinden!

  • Bestellnummer: E 918
  • Preis: 13.80 €
  • Mindestbestellmenge: 9
  • Spieler: W:3 M:5
    Nbr. als Tänzer, (Sprech)chor, Soldaten
  • Spieldauer: ca. 120 Min.
  • Alter: Erwachsene
  • Leseprobe PDF