. .

*Rumpelstilzchen

Von Birgit Hein nach den Brüdern Grimm.

Der junge Prinz weigert sich trotz leerer Staatskassen, eine der überkandidelten, reichen Anwärterinnen zu ehelichen, die ihm sein Minister ungefragt vorstellt. Dass er die nicht will, ist nicht verwunderlich, denn Walburga denkt nur ans Essen, Dorothee von Dünkel macht ihrem Namen alle Ehre und Freifrau von Itzenplitz teilt alles mit ihrem Stofftier Rudi.

Nein, der Prinz will nur aus Liebe heiraten und verliebt sich ausgerechnet in die arme Müllerstochter. Doch sein Minister denkt nur ans Geld und die Hofdame Gertrud will den Prinzen selber haben. Dass die schöne Müllerstochter in ihrer Not, Stroh zu Gold spinnen zu müssen, mit Rumpelstilzchen einen furchtbaren Pakt geschlossen hat, kümmert sie wenig. Hauptsache, das Gold vermehrt sich, das sie heimlich auf die Seite schaffen. Wenn die flinken, cleveren Mäuse nicht wären, die Rumpelstilz‘ Namen erlauschen, das Märchen hätte diesmal kein Happy End.

  • Bestellnummer: E 908
  • Preis: 13.80 €
  • Mindestbestellmenge: 12
  • Spieler: Viele (26) Spieler/innen
  • Spieldauer: ca. 90 Min.
  • Alter: 10-16 Jahre, Erwachsene
  • Leseprobe PDF