Theaterstücke

*Zwei Engel von der Straße

Zwei Jungen beschließen, den Leuten auf der Straße die Weihnachtsgeschichte als eine Art Sondernummer zu "verpassen", wobei sie zu ihrer Legitimation als echte Engel zwei großmütterliche Nachthemden und mit Zahnpasta geschminkte Gesichter für ausreichend halten. Zu ihrer Enttäuschung wirkt die Verkleidung nicht im gewünschten Sinn - jeder erkennt sie sofort als die Lausbuben, die sie im alltäglichen Leben sind. Daraus folgern die beiden, daß es nicht genügt, lediglich Worte zu machen, sondern daß man etwas Bestimmtes tun müßte, um überzeugend zu sein. Aber was? Ein Polizist, dem sie zunächst auch ihr "Ehre sei Gott in der Höhe ..." entgegenschreien, bringt sie schließlich darauf, daß es zum Beispiel ganz überzeugend wäre, der alten Frau Meier den Koffer zur Bahn zu tragen. Und die Worte des Polizisten, daß es leichter sei, einen Engel zu spielen, als einer zu sein (dabei hält er sich prüfend eins der Hemden vor) - die kann man verstehen, wie man will.

Bestellen

Zu diesem Stück gehört außerdem: Tantieme von 10% der Bruttoeinnahmen pro Aufführung (+ Mwst.) mindestens aber:

Bestelldetails

Bestellnummer

SP 103

Preis

5.50 €

Mindest​bestellmenge

6 Stück

Spieldauer

15 Minuten

Autor

Rudi Schenk

Anzahl der Spieler

W:2 M:3
(oder 4m 3w)

Alter

13-16 Jahre